D-ARCH spacer Gastdozenten Annette Gigon / Mike Guyer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

Illustration

 

Raumkonzepte in Film und Architektur

Architektur schafft Raum, indem sie Raum begrenzt, gliedert, gestaltet. Sie schafft
aber auch innere Raumvorstellungen, will Stimmungen wecken, Emotionen transportieren.Das Seminar ‚Raumkonzepte in Film und Architektur‘ führt weg vom klar umrissenen, geometrisch fassbaren Raumbegriff hinein in eine gestaltbare Welt zwischen Raum und Betrachter, welche erst durch die Wahrnehmung verstanden werden kann. Es behandelt räumliche Phänomene an der Schnittstelle von Film und Architekur und analysiert die wechselseitige Einflussnahme dieser beiden Medien. Die
Betrachtung filmischer Raumsituationen und Gestaltungsmittel wie beispielsweise
des Schnitts oder der Kadrierung vertieft das Verständnis für die Entstehung räumlicher Wirkungsformen.
Für die Architektur ergibt sich daraus ein Einblick in vielfältige ästhetische Fragen,
die es ermöglichen, den Entwurfsprozess zu refl ektieren und sich subjektive Positionen des Sehens und Denkens zu vergegenwärtigen.Die Erprobung eines anderen
Blicks durchbricht konventionalisierte Sichtweisen und gibt Anstösse für die Setzung
neuer Gestaltungsmomente.

 

Termine: Die Vorlesung findet jeden zweiten Donnerstag von 13.00 bis 15.00 Uhr im HIT F 13 statt.

 

 

 

 

 


18.08.2009 baechtiger@

 

 
ETHLogo